Wir organisieren - Sie erleben

Wer denkt Reppichau ist ein unscheinbares Dorf wie jedes andere, der irrt sich gewaltig. Die zwischen Dessau und Köthen gelegende Gemeinde ist anders, denn im Dorf gibt es überall Kunst zum Anfassen, Draufsetzen und Bestaunen.

Seinen Ursprung hat das Dorf im Slawischen und wurde im Jahr 1156 erstmals unter den Namen Repgow urkundlich erwähnt. Geschichtliche Bekanntheit erlangte die Gemeinde vermutlich durch Eike von Repgow. Dieser gilt als Verfasser eines der bedeutendsten und am weitesten verbreiteten niedergeschriebenen Gesetzesbücher der „Sachsenspiegel“, eine Sammlung vorwiegend sächsischer Rechtsgrundsätze des Gewohnheitsrechtes.

Das Programm im Überblick:

Termin: Freitag, der 15. März 2019

Treffpunkt: 8.00 Uhr Breite Straße, am „Olivenbaum“

  • Busfahrt durch den Fläming
  • historischer Rundgang Reppichau
  • Mittagessen
  • Besuch Schloss Mosigkau und Park Moisigkau individuell

Der Preis für diese Tagesfahrt beträgt 54,00 € pro Person und ist von den Teilnehmern selbst zu zahlen.

Wenn Sie teilnehmen möchten, freuen wir uns über Ihre Anmeldung im Sekretariat unter der Rufnummer 477006-22.

 

Zurück