Festlegung der Wahlbezirke zur Vertreterwahl 2019

Der Wahlvorstand hat die Wahlbezirke unter Berücksichtigung der Verteilung der unversorgten Mitglieder und die Zahl der in den Wahlbezirken zu wählenden Vertretern und Ersatzvertreter festgelegt. (Stand der Mitglieder per 31.12.2018)           

 

Wahlbezirk

Straße und Hausnummer

Mitglieder

Vertreter

Ersatz-

vertreter

1 Dolomitenstr. 9, 11, 13
Dolomitenstr. 10, 12, 14, 16, 18
Dolomitenstr. 41, 43, 45
Zillertalstr. 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24,26, 28, 30, 32, 34
Trienter Str. 1, 3, 5, 7, 9, 11
Esplanade 32, 34, 36, 38, 40, 42, 44, 46, 48
Tiroler Str. 1, 3, 5, 2, 4, 6
Tiroler Str. 8, 10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24, 26
     
  Mitglieder insgesamt

578

9

4

2 Zillertalstr. 35, 37, 39, 41, 43, 45, 47
Tiroler Str. 51, 53, 55, 57, 59, 61, 63, 65, 67, 69, 71, 73
Toblacher Str. 32, 34, 36
Brennerstr. 76, 76a, 78, 78a, 78b, 80, 80a, 80b, 82, 82a, 84, 86, 88
Brennerstraße 88 A, B, C, D, E, F, G, H
Masurenstr. 3, 4, 5, 6, 7, 8
     
 
Buchstabe*: A-Den
Mitglieder insgesamt
448
65
513


8


4
3 Prenzl. Prom. 155a - 155f, 156a - 156d, 157a - 157d, 158a - 158d, 159a - 159f
Prenzl. Prom. 163a - 163f, 164a-164e, 165a- 165d,
166a- 166e
     
 
Buchstabe*: Des-Gla
Mitglieder insgesamt
399
58
457


7


3
4 Prenzlauer Promenade 173, 174
Baumbachstr. 8, 9
Eschengraben 36, 38
Thulestr. 65, 69, 71, 73
Thulestr. 66, 68, 70, 72, 74, 76, 78, 80
Talstraße 19, 20, 21
Spiekermannstr. 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16
     
 
Buchstabe*: Göb-Klei
Mitglieder insgesamt
350
108
458


7


3
5 Achtermannstr. 49 - 52, 53 - 56, 57 - 60, 61, 62
Mendelstr. 46, 48, 50, 52
Klaustaler Str. 22, 22a, 22b
Hadlichstr. 21, 21a, 22, 22a, 23, 23a
Hadlichstr. 32, 33, 34, 35
     
 
Buchstabe*: Klem-Mie
Mitglieder insgesamt
315
102
417


6


3
6 Dietzgenstr. 7, 7a, 9
Hermann-Hesse-Str. 3, 9, 9a, 9b
Hermann-Hesse-Str. 3a, 3b
Hermann-Hesse-Str. 9c – 9e, 9f – 9h
Hermann-Hesse-Str. 5, 5a – 5g, 7, 7a – 7i
Lindenberger Str. 9, 11, 13, 15, 17, 19
Blankenburger Str. 22a - 22d, 26a - 26d
Blankenburger Str. 102, 102a - 102d, 104, 104a - 104d, 106, 106a - 106d
     
 
Buchstabe*: Mis-Rac
Mitglieder insgesamt
434
62
496


8


4
7 Walter.-Friedrich-Str. 3, 5, 12, 14
Groscurthstr. 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16, 18, 20, 22, 24, 26, 28
Franz-Schmidt-Str. 19, 21, 23, 25
Röbellweg 32, 34, 36, 44, 46, 46a, 52, 52a, 52b
Pölnitzweg 55, 57, 59
     
  Mitglieder insgesamt 571 9 4
8 Lindenberger Weg 28, 30, 32, 34, 36, 38, 40, 42
Theodor-Brugsch-Str. 2, 4, 6, 8, 10, 12, 14, 16
Georg-Benjamin-Str. 1, 3, 5, 7, 9, 11, 13, 15
Robert-Rössle-Str. 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22
     
 
Buchstabe*: Rad-Tro
Mitglieder insgesamt
345
105
450


7


3
9

Ernst-Ludwig-Heim-Str. 1, 3, 5, 7, 9, 11, 13, 15, 17, 19, 21, 23
Karower Chaussee 65, 67, 69, 71, 73, 75, 77, 79
Karower Chaussee 81, 83, 85, 87, 89, 91, 93, 95
Karower Chaussee 201, 203, 205, 207, 209

Karower Chaussee 211, 213, 215, 217, 219
Karower Chaussee 221, 223, 225, 227, 229 
     
 
Buchstabe*:Tun-Z
Mitglieder insgesamt
446
65
511


8


4
Wahlbezirke insgesamt  

4.551

69

32

         

*Mitglieder ohne Wohnsitz in der EWG, deren Familiennamen mit den in dem jeweiligen Wahlbezirk genannten Buchstaben beginnen.

Hinweise zu den Wahlbezirken

Der Wahlvorstand hat für die Durchführung der Vertreterwahl 2019 analog der Wahl in 2014 das Wahlgebiet der EWG Berlin-Pankow eG in neun Wahlbezirke eingeteilt. Die Mitglieder, die ihren Wohnsitz in einer Wohnung der Genossenschaft haben, werden dem Wahlbezirk zugeordnet, in dem sie wohnen, sie sind entsprechend in diesem Wahlbezirk wahlberechtigt und können sich dort selbst zur Wahl stellen und Wahlvorschläge unterbreiten. Die unversorgten Mitglieder, die keinen Wohnsitz in der Genossenschaft haben, werden auf die entsprechend gekennzeichneten Wahlbezirke aufgeteilt, wobei die Zuordnung nach der alphabetischen Reihenfolge der Familiennamen erfolgt, so dass jedes unversorgte Mitglied anhand der Anfangsbuchstaben erkennen kann, zu welchem Wahlbezirk es zugeordnet wurde.

Bei der Aufteilung der unversorgten Mitglieder wurde folgendermaßen verfahren:

Zur Wahrung des Gleichheitsgrundsatzes und der Gewährleistung einer Gleichstärke in allen Wahlbezirken erfolgte eine entsprechende Verteilung der unversorgten Mitglieder nur auf die Wahlbezirke, deren Mitgliederzahl unverhältnismäßig nach unten abweichen, wobei eine prozentuale Verteilung nach der Stärke der dort wohnenden Mitglieder erfolgte und insgesamt gewährleistet wurde, dass für die Wahl in allen Wahlbezirken eine annähernd gleich große Anzahl der Mitglieder zugrunde gelegt werden konnte.

Das Formular zur Bewerbung bzw. zum Wahlvorschlag als Kandidat zur Vertreterwahl 2019 finden Sie hier.

Zurück