Vertreterwahl 2019

Den Startschuss für die im Frühjahr 2019 bevorstehenden Vertreterwahlen gibt die am 23. Januar 2019 stattfindende außerordentliche Vertreterversammlung. Mit der Wahl der personellen Zusammensetzung des Wahlvorstands und der Bestätigung der aktualisierten Wahlordnung werden auf dieser Vertreterversammlung die Voraussetzungen  für die ordnungsgemäße Durchführung der Vertreterwahlen 2019 geschaffen.

Alle fünf Jahre finden Vertreterwahlen statt, damit können  alle Genossenschaftsmitglieder als Miteigentümer ihr Mitbestimmungsrecht wahrnehmen.  Sie wählen die Kandidaten für die Vertreterversammlung, und diese bildet - als Bindeglied zwischen den Mitgliedern, dem Aufsichtsrat und dem Vorstand – die Grundlage allen Handelns. Das Vertreteramt ist eine ehrenamtliche Tätigkeit, sie kann nicht verordnet, muss aber geleistet werden. Nur mit dem Engagement unserer Mitglieder in diesem Amt kann die genossenschaftliche Demokratie funktionieren.

Die Vertreterversammlung ist ein wichtiges Organ der Genossenschaft. Sie wird regelmäßig einmal im Jahr einberufen und fasst Beschlüsse zur Feststellung des Jahresabschlusses, einschließlich der Verwendung des Jahresergebnisses, sowie zur Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Darüber hinaus obliegen ihr sämtliche Satzungsänderungen. Auf der Vertreterversammlung gibt der Vorstand regelmäßig einen Lagebericht, der Aufsichtsrat informiert über seine Tätigkeit und es wird über das Ergebnis der jährlich stattfindenden genossenschaftlichen Pflichtprüfung informiert. Die Vertreterversammlung entscheidet über die personelle Zusammensetzung des Aufsichtsratsorgans. Darüber hinaus werden die Vertreter bei der Erarbeitung von Grundsatzdokumenten regelmäßig mit einbezogen. Dazu gehörten in den letzten Jahren zum Beispiel die Grundsätze für die Vergabe von Genossenschaftswohnungen und für die Gestaltung der Nutzungsgebühren.

Neben der Vertreterversammlung gibt es weitere Zusammenkünfte für die Vertreter, auf denen sie zum Beispiel Mitgliederinteressen aus den Wohngebieten an den Vorstand bzw. Aufsichtsrat herantragen können. Insofern nehmen die Vertreter direkten Einfluss auf alle wichtigen Fragen der Gestaltung und künftigen Entwicklung der Genossenschaft.

Die Amtszeit beträgt insgesamt vier Jahre und eine Wiederwahl ist möglich. Zu Beginn der Amtszeit gibt eine Informationsveranstaltung  Auskunft über Rechte und Pflichten dieses verantwortungsvollen, aber auch interessanten Ehrenamtes. 

Bitte engagieren Sie sich für diese wichtige Aufgabe in unserer Genossenschaft. Erklären Sie Ihre Bereitschaft als Kandidat für die im Frühjahr 2019 durchzuführende Wahl zur Vertreterversammlung. Hierfür erhalten Sie in den ersten Wochen des neuen Jahres 2019 einen Kandidatenaufruf, dem ein entsprechendes Rücksendeformular beiliegen wird.

Ihre Fragen zum Vertreteramt beantworten wir gern, wenden Sie sich hierzu persönlich oder postalisch an die Geschäftsstelle.

Zurück