Bauprojekte im Jahr 2021

Schwerpunkte des Wirtschaftsplans (Bauprogramm) 2021 bilden, neben den Klein­reparaturen und der Wiederherrichtung von Leerwohnungen, das Bauvorhaben in der Dolomitenstraße, die Fortführung der Balkonsanierung in Buch sowie die Aufzugserneuerung inkl. Treppenhaussanierung in der Groscurthstraße 2 und 4.

Neubau Dolomitenstraße 47/49

Die Realisierung eines weiteren Neubaus der EWG auf dem ehemaligen genossenschaftseigenen Garagenhof ist seit 2017/2018 in Planung und wurde nach dem Eingang der Baugenehmigung im Januar 2020 begonnen. Für dieses Neubauprojekt sind Baukosten in Höhe von insgesamt rd. 11 Mio. € geplant und soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden.

In dem aus drei Gebäudekomplexen bestehenden Neubau entstehen 39 Wohnungen mit einer Wohnfläche von 3.215 m², ein Gemeinschaftsraum, eine Tiefgarage mit 39 PKW-Stellplätzen und 116 Fahrradstellplätze.

Die vorgesehenen 39 Wohnungen haben folgende Größe:

  • 2-Zimmer-Wohnungen, 51–61 m ² >18 WE
  • 3-Zimmer-Wohnungen, 74 m² >10 WE
  • 4-5-Zimmer-Wohnungen, 90–117 m² >10 WE
  • 4 Zimmer Gemeinschaftswohnung
  • 1 Gemeinschaftsraum für Bewohner/Mitglieder, 129 m²

Das Innovative dieses Projektes beruht auf dem Einsatz von möglichst klimaschonenden Technologien. Durch ein BHKW wird Energie für die Beheizung und Warmwassererwärmung produziert und die Bewohner können zusätzlich darüber ihren Strom beziehen.Neben der ökologischen Planung der Entwässerung durch ein System aus Gründächern, Regenwasserrückhaltung, Regenwassernutzung und Versickerung über Rigolen wird zur Ressourcenschonung eine Grauwasseranlage für das Wasserrecycling und zur Wärmerückgewinnung eingebaut. Hiermit wird in einem geschlossenen System die Wiederverwendung gering belasteter Abwässer realisiert.

Zum aktuellen Stand:

Nach zeitlichen Verzögerungen bei der Fertigstellung vom Fassadenputz konnte Mitte August zunächst mit dem Abrüsten der Fassade von Haus 1 begonnen werden; mittlerweile ist der gesamte Gebäudekomplex ohne Gerüst zu sehen. Die vom Denkmalschutz gewünschten Klinker wechseln sich mit Putzflächen ab und fügen sich harmonisch mit in die vorhandene Umge-bungsbebauung ein.

Gut sichtbar ist jetzt auch der Gemeinschaftsraum, der die beiden Wohngebäude verbindet und im zweiten Quartal 2022 den Mit­gliedern zur Nutzung übergeben werden soll.

Die noch am Bau tätigen Innenausbaugewerke, wie Heizungsbauer, Fliesen- und Fußbodenleger sowie Maler, kommen gut voran, sodass die Fertigstellung zum Ende dieses Jahres, wie geplant, vorausgeschaut werden kann. Mit dem Einbau der Grauwasseranlage sowie den zwei Aufzügen soll Ende Oktober begonnen werden.

Die Arbeiten im Außenbereich, wie die Errichtung der Zaunanlage in Richtung Bahndamm, der Regenwasserentwässerung, des Wegebaus etc. wurden im August begonnen und werden sich noch bis weit in den Herbst hineinziehen.

Zahlreiche Bewerber haben im Laufe des Sommers die Musterwohnung besichtigt; daraufhin konnten bereits 18 Vorverträge abgeschlossen werden. Für alle weiteren Wohnungen sind den Bewerbern unverbindlich Reservierungsbestätigungen zugestellt worden; die entsprechenden Maßnahmen zum Erwerb der Mitgliedschaft sind in Bearbeitung.

Für dieses Neubauvorhaben in der Dolomitenstraße 47 mit einer Grauwasseranlage und dem damit zusammenhängenden Abwasserrecycling gewann die EWG bei den BBU-ZukunftsAwards 2020 „Innovation im Einsatz für den Klimaschutz“ den ersten Platz.

Instandsetzungsarbeiten Groscurthstraße 2/4

Nach Abschluss der Arbeiten zur Erneuerung der Aufzüge erfolgt nun die  malerseitige Instandsetzung der beiden Treppenhäuser. In der Zeit von Juli bis Oktober erhalten die Wände einen neuen Anstrich und der Fuß­boden wird mit neuem PVC Belag ausgestattet. Im Eingangs­bereich werden auf dem Fußboden und an den Wänden Fliesen verlegt.

Weg-Erneuerung
Der Weg zwischen unseren Liegenschaften in der Groscurthstraße 2, 4 und der Walter-Friedrich-Straße 3, 5 wurde im August erneuert. Gemäß den Planungen des Stadtbezirks soll im kommenden Jahr auch der Bereich um die Gänseplastik erneuert werden.

Balkonsanierung in Berlin-Buch

Anfang Juni wurden die Sanierungsarbeiten an den letzten von insgesamt 280 Balkonen in Berlin-Buch fertiggestellt. Im Anschluss sind zusätzlich die Vordächer instandgesetzt worden; auch diese Arbeiten sind nun abgeschlossen. In der zweiten Jahreshälfte sollen zudem die vorhandenen Außentreppen komplett saniert werden.

Blumenwiesen

In diesem Jahr haben wir das erste Mal Teilflächen der genossenschaftlichen Grünanlagen als „Wiesen für Insekten“ wachsen lassen. Neben den vielen positiven Rückmeldungen dazu gab es vereinzelte Stimmen, die sich über die vermeintlich schlechte Pflege des Rasens beschwerten. Nach entsprechender Information konnten Vorbehalte überwiegend ausgeräumt werden. Es dauert natürlich, bis sich die Natur wieder ausbreitet; hierfür bitten wir alle Anwohner um etwas Geduld.

 

Dolomitenstraße 41–45

In diesem Jahr haben wir das erste Mal Teilflächen der genossenschaftlichen Grünanlagen als „Wiesen für Insekten“ wachsen lassen. Neben den vielen positiven Rückmeldungen dazu gab es vereinzelte Stimmen, die sich über die vermeintlich schlechte Pflege des Rasens beschwerten. Nach entsprechender Information konnten Vorbehalte überwiegend ausgeräumt werden. Es dauert natürlich, bis sich die Natur wieder ausbreitet; hierfür bitten wir alle Anwohner um etwas Geduld.